Julius Brauckmann

 

 

 

Link: Julius Brauckmann

 

 

Julius Brauckmann: Vibration Addition, (Detail), 140x70x70 cm, Stativ, Kamera, Vibrationsmechanik, 2018

 

 

 

 

Julius Brauckmanns Arbeit „Vibration Addition“ besteht aus einem handelsüblichen Fotostativ und einer handelsüblichen Consumer-Kompaktkamera, deren Display dauerhaft eingeschaltet ist. Zwischen Kamera und Stativ hat Brauckmann ein selbst konstruiertes, mit einem Akku betriebenes und stark vibrierendes Zwischenstück montiert. Die Arbeit wird im Raum platziert, wobei sie durch die Vibrationen ein Eigenleben entwickelt und dort umherwandert. Das auf dem Display der Kamera sichtbare Bild zeigt dabei Live-View-Aufnahmen der von der Kamera aufgenommenen Umgebung, wobei der interne Bildstabilisator der Kamera und die Vibrationen miteinander konkurrieren und verzerrte, verwackelte, „gehackte“ Bilder erzeugen.

 

Text: Michael Reisch

 

 

 

 

 

Julius Brauckmann: Vibration Addition, 140x70x70 cm, Stativ, Kamera, Vibrationsmechanik, 2018

 

 

 

 

Julius Brauckmann: Vibration Addition, (Detail), 140x70x70 cm, Stativ, Kamera, Vibrationsmechanik, 2018

 

 

 

 

 

Julius Brauckmann: Vibration Addition, 140x70x70 cm, Stativ, Kamera, Vibrationsmechanik, 2018